Minimalinvasive Thoraxchirurgie

Den überwiegenden Anteil der Eingriffe am Thorax führen wir videoassistiert in minimalinvasiver Operationstechnik durch. Bei der sogenannten „Schlüssellochchirurgie“ werden lediglich 2 bis 3 kurze Schnitte gesetzt. Mithilfe einer Videokamera (Videoassistierte Thorakoskopie – VATS) und sehr feiner Instrumente wird der operative Eingriff auf ein Minimum begrenzt. Diese Operationstechnik vermindert die Schmerzen nach der Operation, hinterlässt deutlich kleinere Narben und verkürzt den Aufenthalt im Krankenhaus.

Wir führen folgende Eingriffe minimalinvasiv durch:

  • Tumorentfernung im Mediastinum (Mittelfellraum)
  • Thymusentfernung bei Myasthenia gravis (Thymektomie)
  • Entfernung von Neurinomen (Nervenscheidentumoren)
  • Entfernung von bronchogenen Zysten
  • Entfernung von Pericardzysten
  • Anlage eines Pericardfensters
  • Zwerchfellerkrankungen
  • Atypische Lungenresektion zur Diagnostik von Lungengerüsterkrankungen und kleinen Lungentumoren
  • Anatomische Lungenlappenresektion beim Lungenkarzinom (VATS-Lobektomie)
  • Anatomische Segmentresektion beim Lungenkarzinom (VATS-Segmentresektion)
  • Teilweise und vollständige Rippenfellentfernung (Pleurektomie)
  • Behandlung eines Rippenfellergusses auch mit Verklebung des Pleuraspaltes (Pleurodese)
  • Volumenreduktion beim Lungenemphysem
  • Pneumothoraxbehandlung
  • Empyemdebridement und Dekortikation (Entschwartung) bei Rippenfellvereiterung
  • Thoraxchirurgie des Kindes (zusammen mit der Kinderchirurgie)
  • Behandlung eines Thoraxtraumas (traumatische Verletzungen des Brustkorbs und der Lunge)
  • Entfernung von Lungenmetastasen
Karte ausblenden