MENÜ

Kathetergestützte Herzklappenoperationen -
TAVI, Mitralklappen-Clipping

Verengungen der Aortenklappe (Aortenklappenstenose) sowie Undichtigkeiten der Mitralklappe (Mitralklappeninsuffizienz) sind die häufigsten Herzklappenerkrankungen in Deutschland. Während bis vor nicht allzu langer Zeit die offene Herzoperation die einzige Option zur Behandlung dieser Erkrankungen war, wurden über die letzten Jahre kathetergestützte Verfahren zum Aortenklappenersatz bzw. zur Mitralklappenreparatur entwickelt. Diese haben sich mittlerweile als gute und sichere  Behandlungsoptionen für Patienten etabliert, für die eine herkömmliche Herzklappenoperation aufgrund von Vorerkrankungen oder ihrem fortgeschrittenen Lebensalter zu risikoreich ist.

Welche Behandlung für welchen Patienten in Frage kommt, wird in einem interdisziplinären Team (TAVI-Team) diskutiert und individuell mit jedem Patienten ausführlich besprochen. Zu dem erfahrenen Team gehören neben den behandelnden Kardiologen und Herzchirurgen auch spezialisierte Kardioanästhesisten. Um das bestmögliche Ergebnis für die Patienten zu erreichen erfolgt auch der Eingriff durch ein erfahrenes Team aus Kardiologen und Herzchirurgen. Das Herzzentrum Augsburg-Schwaben ist zertifiziertes und strukturgeprüftes Zentrum für interventionelle Klappeneingriffe an Aorten- und Mitralklappe gemäß GBA-Beschluss. Mit durchschnittlich 300 TAVI-Eingriffen pro Jahr gehört das interventionelle Klappenprogramm zu einem der größten Programme in Bayern. Diese hohe Fallzahl geht mit einer großen Erfahrung einher, die unseren Patienten zugute kommt.

Stephan Krapf

Geschäftsführender Oberarzt

Telefon: 0821 400-3671
E-Mail: stephan.krapf@uk-augsburg.de

Ass. Prof. (Univ. Kairo) T. Owais

Leitender Oberarzt

Telefon: 0821 400-2672
E-Mail: tamer.owais@uk-augsburg.de

Karte ausblenden