MENÜ

Pflege
in der Operativen Intensivmedizin

Unser Team

Intensivpflichtige Patienten sind schwerstkrank und erfordern ein hohes Maß an Professionalität und Aufmerksamkeit durch das Pflegepersonal. Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen Angehörige, die die Krankheit eines Verwandten verarbeiten müssen, situationsgerecht zu beraten und zu unterstützen.

In einem hellen und hochmodernen Umfeld arbeiten pflegerische Mitarbeiter auf zwei operativen Intensivstationen, die sich über zwei Stockwerke erstrecken und zusammen 44 Patientenplätze bieten, die höchste medizinische Ansprüche erfüllen.

Das Pflegepersonal der Operativen Intensivstationen betreut in einem multiprofessionellen Team mit Intensivmedizinern und Physiotherapeuten die Patienten, die aus den Bereichen Zentraler OP, dem Schockraum der Zentralen Notaufnahme, der interdisziplinären Intermediate Care-Station und den Allgemeinstationen kommen oder z. B. aus der Angiografie übernommen werden. Dazu kommen noch chirurgische Patienten, die vom Reanimations- bzw. Notfallteam erstversorgt wurden.
Unterstützung bei der täglichen Arbeit leisten Arzthelferinnen und Krankenpflegehelferinnen. Der Transportdienst der Station wird zusätzlich von Notfallsanitätern unterstützt oder teilweise übernommen.

Die Mitarbeiter der Operativen Intensivstationen sind zusätzlich für die Reanimations- und Notfallversorgung im gesamten Universitätsklinikum in Form eines REA-Teams zuständig. Dieses wird in regelmäßigen Abständen nach neuesten Guidelines geschult.

Ein Bereich, zwei Handlungsgebiete

Beatmung

Während einer Narkose oder im sog. "künstlichen Koma" wird die Atemfunktion von Beatmungsmaschinen übernommen und überwacht.

Wundmanagement

Moderne Wundbehandlung nach neuestem Stand der Wissenschaft heißt z.B. feuchte Wundverbände plus Wundauflagen mit innovativen Eigenschaften.

Externer Inhalt - YouTube Video

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Videos können personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ernährung

Ziel des Födervereins der Klinik für Nuklearmedizin e.V. ist die Erarbeitung wissenschaftlicher Ergebnisse auf dem Gebiet der Nuklearmedizin und ihre Übertragung auf die Diagnostik und Behandlung der Patienten am Universitätsklinikum Augsburg und im Augsburger Einzugsbereich.

Brigitte Ott

Stationsleitung / Bereichsleitung IZ 2.1/3.1

Telefon: 0821 400-3710

E-Mail: brigitte.ott@uk-augsburg.de

Markus Poll

Stationsleitung / Bereichsleitung IZ 3.2

Telefon: 0821 400-3709

E-Mail: markus.poll@uk-augsburg.de

Karte ausblenden