Gesellschaft zur Förderung
des Universitätsklinikums Augsburg e. V.

Die Gesellschaft zur Förderung des Universitätsklinikums Augsburg e.V. unterstützt das Universitätsklinikum Augsburg bei der Anschaffung neuer medizinischer Geräte, wenn die staatlichen Zuschüsse und die erheblichen finanziellen Leistungen von Stadt und Landkreis Augsburg nicht ausreichen.

Ziele der Gesellschaft

Ständige Verbesserung der Medizintechnik am Universitätsklinikum Augsburg Förderung im medizinischen, pflegerischen und personellen Bereich.

Erfolge der Gesellschaft

Die „Gesellschaft zur Förderung des Universitätsklinikums Augsburg e.V.“  konnte im Jahr 2008 über 240 000 Euro an Spenden und Beiträgen zur Unterstützung des Klinikums einnehmen.  Dank der großzügigen Hilfe der Spender und Mitglieder tätigte das Klinikum mehrere wichtige Anschaffungen.

29 Infusionspumpen, ein Sonographiegerät (Bild), ein Laserscanmikroskop und diverse andere Geräte sind jetzt im Bestand der Kliniken und Institute.

Möglichkeiten Ihres Engagements

Mit der Mitgliedschaft in der „Gesellschaft zur Förderung des Universitätsklinikums Augsburg e.V." können Sie dazu beitragen, die hohe Leistungsfähigkeit des Universitätsklinikums Augsburg zu erhalten. Der Jahresbeitrag von EUR 30,- wird mit dem Eintritt fällig.

Auch mit einer einmaligen Spende können Sie das Universitätsklinikum Augsburg darin unterstützen den medizinischen Standard zu steigern. Beiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar.

Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer als PDF.

Kontakt

Gesellschaft zur Förderung des Universitätsklinikums Augsburg e. V.
Stenglinstraße 2
86156 Augsburg
E-Mail: foerdervereine@uk-augsburg.de

Bankverbindung
IBAN: DE67 7205 0101 0380 0028 81
BIC: BYLADEM1AUG
Kreissparkasse Augsburg

Aus aktuellem Anlass | Wichtige Information

Aktuell finden Sie auf unserer Sonderseite unsere Informationen für Patienten, Angehörige, Besucher und die interessierte Bevölkerung zu folgendem Thema:

Neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2),
dass die Lungenerkrankung COVID-19 auslöst

Bitte beachten Sie, dass sich die Situation sehr dynamisch entwickelt. Somit können sich auch Informationen schnell verändern und Maßnahmen müssen angepasst werden. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand. Klicken Sie auf »Mehr erfahren«, um auf die Sonderseite zu gelangen. Schließen Sie diese Meldung, um auf die von Ihnen ausgewähle Seite zu gelangen.

Mehr erfahren
Karte ausblenden