Coronavirus: Information für Eltern (Kinder- und Jugendmedizin)

Aus aktuellem Anlass sind, um Patienten und Mitarbeitende vor einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus zu schützen, besondere Maßnahmen erforderlich. So wurde z.B. im gesamten Klinikum ein Besuchsverbot erlassen. In der Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben dürfen wir von diesem absoluten Besuchsverbot abweichen und für Kinder Besucher unter Beachtung der nachfolgenden Regeln zulassen. Das heißt ganz konkret, dass:

  • diese Regelung für alle Bereiche der Kinderklinik gilt,
    also auch für den Bereich: Früh- und Neugeborenen Medizin (Neonatologie)
    und für den Bereich: Intensivmedizin.
  • nur eine Person zu Besuch kommen darf.

Bitte legen Sie familienintern fest, wer diese Person sein soll (Mutter oder Vater). Nach Möglichkeit sollte dies immer dieselbe Person sein. Nur bei Patienten, die eine längere Zeit in der Kinderklinik verbringen müssen (Zeitraum: über eine Woche) kann auch ein Wechsel der Person erfolgen.

Wenn eine Mutter bereits als Begleitung ihres Kindes mit aufgenommen wurde, ist damit der Besuch für das Kind bereits gegeben und es kann kein weiterer Besucher zugelassen werden.

Bitte sehen Sie unbedingt von einem Besuch ab, wenn Sie sich selbst kränkelnd oder krank fühlen und Sie sich unsicher sind, ob Sie nicht selbst für Ihr Kind, für andere Besucher und die Mitarbeitenden der Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben ansteckend sein könnten!

Wir verstehen, dass diese Maßnahmen für Sie - die Eltern – aber auch für Ihre Kinder nicht einfach ist und möchten uns im Namen des gesamten Teams der Kinder- und Jugendmedizin für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung bedanken!

Prof. Dr. Dr. Michael Frühwald - Direktor der I. Klinik für Kinder und Jugendliche
 Prof. Dr. Gernot Buheitl - Direktor der II. Klinik für Kinder und Jugendliche
 Dr. Tobias Schuster - Direktor der Klinik für Kinderchirurgie

Aus aktuellem Anlass | Wichtige Information

Aktuell finden Sie auf unserer Sonderseite unsere Informationen für Patienten, Angehörige, Besucher und die interessierte Bevölkerung zu folgendem Thema:

Neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2),
dass die Lungenerkrankung COVID-19 auslöst

Bitte beachten Sie, dass sich die Situation sehr dynamisch entwickelt. Somit können sich auch Informationen schnell verändern und Maßnahmen müssen angepasst werden. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand. Klicken Sie auf »Mehr erfahren«, um auf die Sonderseite zu gelangen. Schließen Sie diese Meldung, um auf die von Ihnen ausgewähle Seite zu gelangen.

Mehr erfahren
Karte ausblenden