Coronavirus: Besuche im Klinikum ab sofort stark eingeschränkt

Zum Schutz von Patienten, Mitarbeitenden und Angehörigen sind Besuche nur noch in Ausnahmefällen gestattet

Aufgrund der sich äußerst dynamisch entwickelnden Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus in Bayern und Deutschland und zum Schutz von Patienten und Mitarbeitenden hat der Gesamtvorstand des Universitätsklinikums Augsburg entschieden, die Zahl der Besuche am Klinikum stark einzuschränken. Ab sofort sind Besuche nur noch im begründeten Ausnahmefall möglich. Die Ausnahmen betreffen in erster Linie die Eltern von stationär behandelten Kindern, der Besuch von Patienten in palliativer Situation wie z.B. im Sterben liegende Patienten sowie Patienten, die einer besonderen Unterstützung durch Familienmitglieder bedürfen. Angehörige, die sich nicht sicher sind, ob ein begründeter Ausnahmefall vorliegt oder nicht, werden gebeten, die jeweilige Station telefonisch über den jeweiligen Infostand in den entsprechenden Eingangshallen zu kontaktieren. Angehörige von Notfallpatienten mögen sich bitte im Schalterbereich der Notaufnahme verabschieden. Im ganzen Haus verteilt stehen ab sofort Hinweisschilder und -plakate, die auf die neue Regelung hinweisen. Die Einhaltung der aktuellen Besuchsbeschränkung wird auch vom Sicherheitsdienst des Klinikums kontrolliert. Die ambulante Versorgung von dringlichen und Notfallpatienten wird aufrechterhalten. „Uns ist völlig bewusst, dass es sich hier um eine einschneidende Maßnahme handelt“, sagt Prof. Dr. Dr. Michael Beyer, Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Augsburg. „Leider lassen uns die rasant steigenden Zahlen an Neuerkrankungen mit COVID-19 im Moment keine andere Wahl. Es geht um den Schutz aller.“

Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben

Geburtshilfe - Sehr geehrte Mütter, Väter und Partner/innen - selbstverständlich dürfen Sie während der Geburt Ihres Kindes dabei sein und Ihre Frau unterstützen. Ein Besuch der Familie auf der Familienstation ist zur Zeit leider nicht möglich. Auch bei ambulanten Untersuchungen ist derzeit keine Begleitperson erlaubt.

Kinder- und Jugendmedizin - Sehr geehrte Eltern - Ihr Kind ist Patient bei uns? Bitte beachten Sie, dass nur eine Begleitperson sie oder ihn begleiten und die Kinderklinik betreten darf. Ist das Kind bereits mit einer Begleitperson aufgenommen - ist leider kein weiter Besuch möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Aus aktuellem Anlass | Wichtige Information

Aktuell finden Sie auf unserer Sonderseite unsere Informationen für Patienten, Angehörige, Besucher und die interessierte Bevölkerung zu folgendem Thema:

Neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2),
dass die Lungenerkrankung COVID-19 auslöst

Bitte beachten Sie, dass sich die Situation sehr dynamisch entwickelt. Somit können sich auch Informationen schnell verändern und Maßnahmen müssen angepasst werden. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand. Klicken Sie auf »Mehr erfahren«, um auf die Sonderseite zu gelangen. Schließen Sie diese Meldung, um auf die von Ihnen ausgewähle Seite zu gelangen.

Mehr erfahren
Karte ausblenden