MENÜ

Sicherer Rodelspaß für Kinder

Ob kleine Verletzung, Notfall oder Erkrankung – wir sind da!

Wenn es dem eigenen Kind nicht gut geht, möchte man es bestens betreut wissen. In der Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben arbeiten Experten aller Fachrichtungen der Kinder- und Jugendmedizin unter einem Dach zusammen und versorgen Schwangere, Neugeborene, Kinder und Jugendliche auf höchstem medizinischen Niveau. Herzlich, kompetent und in einer Atmosphäre zum Wohlfühlen.

In unserer Kindernotaufnahme sind wir in Notfällen immer für Sie da – auch außerhalb der Öffnungszeiten Ihres Kinderarztes.

Für Terminvereinbarungen: 0821 400-3456
Im Notfall: 0821 400-02

Sicherer Rodelspaß für Kinder

Mit dem ersten Schneefall heißt es für Kinder: Schlitten raus und rodeln. Was für ein Spaß! Ganz so harmlos ist das Rodeln aber nicht. Jeder dritte Unfall im Schnee passiert beim Schlittenfahren. Damit es nicht so weit kommt, sollten ein paar Regeln beachtet werden:

  • Kinder erst alleine rodeln lassen, wenn sie ihren Schlitten sicher lenken und zum Stehen bringen können. Der ADAC empfiehlt, Kinder unter sechs Jahren gar nicht alleine fahren zu lassen.
  • Achten Sie beim Schlittenkauf auf das TÜV- bzw. GS-Zeichen. Kinderschlitten müssen die CE-Kennzeichnung tragen.
  • Die richtige Ausstattung: warme, wasserfeste Kleidung, festes Schuhwerk und ein Fahrrad- oder Skihelm. Wer über eine Reit- oder Skiausrüstung mit einem Rückenprotektor verfügt, sollte diesen auch beim Rodeln tragen.
  • Je breiter und übersichtlicher das Gelände, desto geringer die Gefahr von Unfällen. Die Strecke sollte einen großzügigen Auslauf haben, den keine Autos oder andere Personen auf Straßen und Wegen kreuzen. Wo möglich, nutzen Sie ausgewiesene Rodelbahnen. Skipisten sind absolut verboten!
  • Nur im Sitzen rodeln – niemals auf dem Bauch und mit dem Kopf voran.
  • Rücksicht nehmen! Immer genügend Abstand zum Vordermann einhalten. Vor dem Überholen laut bemerkbar machen.
  • Bei einem Sturz vom Schlitten nur am Pistenrand wieder aufsteigen.

Kommt es doch zum Sturz oder Zusammenstoß, gilt vor allem: Bahn frei! Geht das nicht, stellen Sie den Schlitten zur Absicherung fünf bis zehn Meter oberhalb der Unfallstelle aufrecht hin. Rufen Sie bei Verletzungen um Hilfe!

Autor | Quelle: Dieser Text ist Teil einer Gesundheitskolumne, die in dem Familienmagazin LiesLotte in der Dezember-Ausgabe 2018 erschien. Hier können Sie die Gesundheitskolumne im Original nachlesen: Fieber senken & Sicherer Rodelspaß für Kinder (PDF).

Karte ausblenden