MENÜ

Das Coronavirus verstehen - Studienteilnehmer gesucht (Thrombosen)

Das Coronavirus (SARS CoV-2) hält weiterhin die Welt in Atem. Seit Beginn der Pandemie arbeiten Wissenschaftler weltweit daran, das Virus besser zu verstehen, Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln und Spätfolgen zu erkennen und – wo möglich – zu vermeiden. So auch am Universitätsklinikum Augsburg.

 

Bitte beachten Sie Folgendes:

 

- Es handelt sich um eine Studie und nicht um eine Behandlung.

- Die Termine füllen sich schon und wir bitten Sie um Geduld.

Am Klinikum wird intensiv geforscht

Mittlerweile geht man davon aus, dass eine COVID-19-Erkrankung Spätfolgen verursachen kann, egal, wie schwer oder leicht sie verläuft. So fand das Team der Klinik für Gefäßchirurgie und endovaskuläre Chirurgie unter der Leitung von Prof. Alexander Hyhlik-Dürr heraus, dass COVID-19-Patienten unter anderem vermehrt an Gefäßverstopfungen (Thrombosen) leiden. Nun haben sie eine weitere Studie auf den Weg gebracht mit dem Ziel, möglichst alle betroffenen Patienten im Großraum Augsburg auf unentdeckte Thrombosen der Beinvenen zu untersuchen. Ziel ist die frühzeitige Erkennung und Behandlung, um dadurch mögliche Spätfolgen zu reduzieren. Zusätzlich wird mit den Partnern der Studie – dem Lehrstuhl für Epidemiologie (UNIKA-T) und der Corona-Register-Studie (COKA) – der individuelle Abwehrstatus gegen das Coronavirus ermittelt. Klinische Studien sind eine unerlässliche Basis des medizinischen Fortschritts. Leisten auch Sie einen wertvollen Beitrag zur aktuellen Corona-Forschung.

Wie können Sie zum wissenschaftlichen Fortschritt beitragen?

  • Sie waren an COVID-19 erkrankt?
  • Sie sind bereit, Ihren Beitrag zur Pandemiebekämpfung zu leisten?

Welcher Aufwand entsteht für Sie?

  • Einmaliger Termin im Universitätsklinikum Augsburg, Chirurgisches Zentrum
  • Zeitaufwand: ca. 60 Minuten

Was kommt auf Sie zu?

  • Untersuchung der Beine mittels Ultraschall (diese Untersuchung ist schmerzfrei und ohne Strahlenbelastung)
  • Blutabnahme
  • kognitiver Test
  • Riechtest
  • Ausfüllen eines Fragebogens

Welcher Nutzen entsteht für Sie?

  • Sie erhalten Informationen über Ihren aktuellen Abwehrstatus bezüglich Immunität und Infektiosität gegen das SARS CoV-2 Virus
  • Sie erfahren, ob bei Ihnen eine Thrombose der Beinvenen vorliegt.
  • Für den Weg zu uns und die Blutentnahme sind Sie über das Universitätsklinikum Augsburg versichert.
  • Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig und wird nicht finanziell vergütet

Kontakt:

Interessiert? Dann vereinbaren Sie doch einen individuellen Termin unter:

Studientelefon: 0821 400-161779
E-Mail: termin.corona-studie.gch@uk-augsburg.de

 

Bitte bringen Sie zur Untersuchung mit:

  • Aktuellen Medikamentenplan mit Barcode (vom Hausarzt), falls vorhanden
  • Nachweis des 1. positiven SARS CoV-2-Abstrichs
  • Lesebrille, sofern nötig
Karte ausblenden