MENÜ

Gynäkologische Onkologie

Die gynäkologische Onkologie ist zentraler Bestandteil unseres Fachgebiets und umfasst neben der Behandlung des Brustkrebs die Behandlung von bösartigen Tumoren der weiblichen Geschlechtsorgane. So stehen Tumore der Eierstöcke, der Eileiter, der Gebärmutterschleimhaut, des Gebärmutterhales sowie der Scheide und Schamlippen im Fokus. 

Diagostik

Als Grundlage einer differenzierten und individualisierten Behandlung ist zunächst eine sorgfältige Befunderhebung essentiell, die neben den wichtigen klinischen und sonographischen Untersuchungen auch den Einsatz modernster bildgebender Verfahren wie der Computertomographie und der Magnetresonanztomographie umfaßt. Möglicherweise kommen auch zur genauen Stadieneinteilung minimal-invasive operative Untersuchungsverfahren wie die Gebärmutterspiegelung oder die Bauchspiegelung zum Einsatz.

Die Untersuchungsergebnisse stellen die Grundlage für einen individuell abgestimmten Behandlungsplan dar. Das Konzept wird dann im Rahmen der Tumorkonferenz mit den beteiligten Spezialisten der anderen Fachgebiete (Chirurgie, Radiologie, Pathologie, Onkologie, Strahlentherapie, Urologie) diskutiert und festgelegt.

Therapie

Am Anfang der Behandlung einer bösartigen Erkrankung steht in den meisten Fällen die Operation, die oft durch chemotherapeutische, hormonelle, strahlentherapeutische und immuntherapeutische Verfahren im Anschluss komplettiert werden muss.

Je nach Eigenschaften des Tumors kann auch eine neoadjuvante Therapie notwendig sein. Hierbei handelt es sich meist um eine Chemotherapie, die zur Reduktion der Tumormasse vor einem geplanten operativen Eingriff führt. 

Während ihrer gesamten onkologischen Therapie besteht die Möglichkeit einer psychoonkologischen Betreuung, die im Sinne eines ganzheitlichen Therapieansatzes auch die seelische Genesung der Patientin unterstützt und somit zu einer Verbesserung der krebsspezifischen Behandlungserfolge führen kann.

Weitere Informationen

Genauere Informationen zu den einzelnen Tumorerkrankungen der weiblichen Genitalorgane sowie den Therapiemöglichkeiten finden Sie unter Gynäkologisches Krebszentrum. 

Prof. Dr. med. Christian Dannecker

Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
(und der angeschlossenen Zentren)

Facharzt für Frauenheilkunde

Schwerpunkte

  • Gynäkologische Onkologie
  • Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin

Dr. med. Thomas Jung

Stellv. Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Schwerpunktbezeichnung: Gynäkologische Onkologie
Koordinator gynäkologisches Krebszentrum
Mamma Senior Operateur, OnkoZert
Beckenboden Operateur im Beckenbodenzentrum IBA

E-Mail: thomas.jung@uk-augsburg.de

Dr. med. Philip Hepp

Leitender Oberarzt

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Schwerpunktbezeichnung: Gynäkologische Onkologie, Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
MIC II Zertifikat der AGE
Leiter der Dysplasieeinheit

E-Mail: philip.hepp@uk-augsburg.de

Alexander Schneider

Oberarzt

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Schwerpunkt: Gynäkologische Onkologie

OP-Koordinator

E-Mail: alexander.schneider@uk-augsburg.de

Seit dem Jahr 2010 sind wir als zertifiziertes Gynäkologisches Krebszentrum der Deutschen Krebsgesellschaft gelistet. 

Karte ausblenden