Magnetresonanztomographie (MRT) / Kernspintomographie

Die Magnetresonanztomographie oder Kernspintomographie ist  ein schnittbildgebendes Verfahren, welches im Gegensatz zur Computertomographie nicht mit Röntgenstrahlen sondern mit starken Magnetfeldern und Radiowellen arbeitet.

Die Stärke der Kernspintomographie ist die Erzeugung hochauflösender Schnittbilder mit hohem Weichteilkontrast zur Unterscheidung von unterschiedlichen Gewebearten und zur gezielten Darstellung von krankhaften Veränderungen.

Wie funktioniert ein MRT?

Geräteausstattung

Einsatz der Magnetresonanztomographie und Leistungsspektrum

Welche Besonderheiten sind bei der MRT-Untersuchung zu beachten?

Untersuchungsablauf im MRT

Kontakt

Sie wollen mehr über unsere Klinik erfahren oder einen Termin mit uns vereinbaren? Auf der folgenden Seite finden Sie alle wichtigen Kontaktdaten und Telefonnummern:

Sprechstunden, Ambulanzen und Kontakt

Karte ausblenden