MENÜ

Coronavirus -
Besuchsregelungen | Besuchsverbot

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit veröffentlicht regelmäßig Empfehlungen zu Maßnahmen für die Patientenversorgung an Krankenhäusern. Diese Empfehlungen setzen wir, angepasst an die individuellen Gegebenheiten und Möglichkeiten des Universitätsklinikums Augsburg um.

Wir versuchen, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Patientinnen und Patienten sowie deren Angehöriger und Besucher bestmöglich zu berücksichtigen, und gleichzeitig die notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen an einem Krankenhaus der Maximalversorgung aufrecht zu erhalten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass sich die auf dieser Seite beschriebenen Regelungen auch kurzfristig – angepasst an die epidemiologische Situation – wieder ändern können.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 26.12.2020

Aus aktuellem Anlass

Der Schutz unserer Patienten und Mitarbeitenden vor einer Infektion mit dem Coronavirus hat für das Universitätsklinikum Augsburg oberste Priorität. Aus diesem Grund wurde ein BESUCHSVERBOT im Universitätsklinikums Augsburg erlassen.

Das Besuchsverbot gilt für alle Bereiche in den Krankenhäusern in Kriegshaber (Stenglinstraße) und in Haunstetten (Sauerbruchstraße) sowie für die Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben. Wir hoffen, dass jeder – unsere Patienten und Besucher sowie unsere Mitarbeitenden – Verständnis dafür haben.

In begründeten Ausnahmefällen können individuelle Ausnahmen gemacht werden. Angehörige, die sich nicht sicher sind, ob ein begründeter Ausnahmefall vorliegt oder nicht, werden gebeten, die jeweilige Situation über die jeweilige EINLASSKONTROLLE in den Eingangshallen oder der Notaufnahme anzumelden und zu klären.

Notwendige Gepäckstücke (keine Wertgegenstände) können für stationäre Patienten an der Einlass-, bzw. Zugangskontrolle abgegeben werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Hinweis

Kontakt halten durch Telefon und WLAN

Weil Besuche derzeit nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich sind, ist der regelmäßiger Kontakt, z.B. über das Internet oder das Telefon zu unseren Patientinnen und Patienten im Klinikum sehr wichtig - er macht Mut, lenkt ab oder trägt bei einem längeren Aufenthalt häufig selbst zur Genesung bei. Aus diesem Grund ist das Telefonieren (im Inland) und WLAN für unserer Patienten gratis.

Einlasskontrolle & Onlineanmeldung

Bei der Anmeldung, bzw. in der Einlasskontrolle nehmen wir die Personalien von Besuchenden, Gästen und z.B. auch Lieferanten auf und fragen z.B.: Wann und wer besucht werden soll? Wir fragen nach dem Vor- und Nachnamen, dem Geburtsdatum, sowie nach Symptomen einer Infektion und möglichen Kontakten zu Personen, die sich mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2, COVID-19) angesteckt haben - wir benötigen diese Daten um einschätzen zu können, ob ein Besuch, bzw. Zutritt zu unserem Haus möglich ist oder nicht. Und um im Infektionsfall eine spätere Nachverfolgung möglich zu machen.

Für alle Gebäude und Standorte (also die Krankenhäuser in Kriegshaber und in Haunstetten, sowie die Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben) können Besuchende die Daten bereits vor ihrem Besuch online erfassen und die Fragen beantworten.

So geht es:

Nach Eingabe der Daten erhalten die Besuchenden einen eigenen QR-Code (digital und als E-Mail), den sie bitte in der Einlasskontrolle vorzeigen. Bitte beachten Sie, dass dieser QR-Code nur einmal gültig ist. Das heißt, Besuchende müssen sich für jeden Besuch neu anmelden, da sich die in der Selbstauskunft angegebenen Daten jederzeit ändern können. Bitte beachten Sie auch, dass eine Onlineanmeldung nicht den Einlass garantiert.

Hier geht zur Onlineanmeldung:

Onlineanmeldung

 

Das Video zeigt wie es geht:

Externer Inhalt - YouTube Video

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Videos können personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 26.12.2020

Karte ausblenden