MENÜ

Coronavirus - Besuchsregelungen

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit veröffentlicht regelmäßig Empfehlungen zu Maßnahmen für die Patientenversorgung an Krankenhäusern. Diese Empfehlungen setzen wir, angepasst an die individuellen Gegebenheiten und Möglichkeiten des Universitätsklinikums Augsburg um.

Wir versuchen, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Patientinnen und Patienten sowie deren Angehöriger und Besucher bestmöglich zu berücksichtigen, und gleichzeitig die notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen an einem Krankenhaus der Maximalversorgung aufrecht zu erhalten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass sich die auf dieser Seite beschriebenen Regelungen auch kurzfristig – angepasst an die epidemiologische Situation – wieder ändern können.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 23.11.2021

Die Besuchsregelung auf einen Blick:

Regelung für Ambulante Patienten
  • Bitte tragen Sie FFP2-Maske!
  • Einlass erhält wer geimpft, genesen oder getestet ist (GGG*).
  • Nachweis muss bei jedem Termin erneut vorgezeigt werden.
Regelung für Externe Besuchende
  • Eine feste Person pro Patient ist als Besuchender zugelassen.
  • Besuchsdauer: 1 Stunde pro Tag.
  • Bitte tragen Sie eine FFP-2-Maske!
  • Einlass erhält wer geimpft oder genesen ist, sowie einen Test nachweisen kann (2G-PLUS). Der Test kann ein PCR-Test sein, der nicht älter als 48 Stunden ist, oder ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist - beides von einer anerkannten Teststelle (keine Selbsttest).
  • Nachweis muss bei jedem Besuch erneut vorgezeigt werden.
  • Bitte Besuchsregelungen beachten!
Besuchsregelung in der Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben

In der Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben gelten folgende Regelungen:

Besuchsregelungen

 

Ambulante Patienten

Besucher » Normalstation

Besucher » Intensivstation

COVID-Station (Normal & Intensiv)

Wann ist ein Besuch möglich?

-

-

Patienten mit einer Liegezeit > 24 Stunden dürfen Besuch empfangen, allerdings nicht am OP-Tag selbst. D.h. ein Besuch ist ab dem 1. Postoperativen Tag möglich.

Besuchsverbot

Voraussetzungen:

GGG* (3G)

GG+* (2G-PLUS)

GG* (2G-PLUS)

-

Anzahl der Besuchenden:

-

1 fester Besuchender pro Patient

1 fester Besuchender pro Patient

-

Anzahl Besuche & Besuchsdauer:

-

1 Besuch täglich für max. 1 Stunde

1 Besuch täglich für max. 30 Minuten

-

Besuchszeit:

-

14 bis 19 Uhr

15.30 bis 19 Uhr

-

Ausnahmen:

 

Besuch Sterbender, Besuch der Kinder durch beide Eltern

-

Besuch Sterbender » Weitere Ausnahmen sind nur in Rücksprache mit der Intensivstation möglich! GG* beachten!

Begleitperson:

Nur in Ausnahmefällen. GG+* beachten!

GG+* beachten!

GG+* beachten!

GG+* beachten!

Weitere Hinweise:

AHA & mind. medizinischer Mund-Nasen-Schutz, wünschenswert: FFP2-Maske

AHA & FFP2-Maske

AHA & FFP2-Maske

AHA & FFP2-Maske

... für die Geburtshilfe

 

Schwangerenambulanz:
Montag bis Freitag
sowie am Wochenende bei Kontrolle & Notfall

Kreißsaal (Normalgeburt)

Kreißsaal (Kaiserschnitt, bzw. Sectio-OP)

Familienstation

Voraussetzungen für die Patientin:

GGG* (3G) + jede Patientin benötigt einen zusätzlichen Test (Antigen-Schnell- oder PCR-Test) - Bitte mitbringen!

GGG* (3G)

GGG* (3G)

GGG* (3G)

Voraussetzungen & Anzahl der Besuchenden:

-

nur der Partner zur Geburt - hier GGG* (3G) beachten! + jede/r Partner/in benötigt einen zusätzlichen Test (Antigen-Schnell- oder PCR-Test) - Bitte mitbringen!

nur der Partner zur Geburt - hier GG+* (2G+) mit negativem PCR-Test beachten! Ein Antigen-Schnelltest reicht nicht aus! Ungeimpfte Personen dürfen bei der Sectio-OP nicht dabei sein.

1 fester Besucher, hier GGG* (3G) beachten! + jeder Besucher benötigt einen zusätzlichen Test (Antigen-Schnell- oder PCR-Test) - Bitte mitbringen!

Anzahl Besuche & Besuchsdauer:

-

-

-

1 Besuch täglich für max. 1 Stunde

Besuchszeit:

-

-

-

14 - 19 Uhr

Ausnahmen:

-

-

-

-

Begleitperson:

1 Begleitperson (GG* - 2G), keine Kinder, + jede Person benötigt einen zusätzlichen Test (Antigen-Schnell- oder PCR-Test) - Bitte mitbringen! // Kein Zutritt für ungeimpfte Personen als Begleitpersonen.

nur der Partner zur Geburt - hier GGG* (3G) beachten! + jede/r Partner/in benötigt einen zusätzlichen Test (Antigen-Schnell- oder PCR-Test) - Bitte mitbringen!

nur der Partner zur Geburt - hier GG+* (2G+) mit negativem PCR-Test beachten! Ein Antigen-Schnelltest reicht nicht aus! Ungeimpfte Personen dürfen bei der Sectio-OP nicht dabei sein.

1 fester Besucher, hier GGG* (3G) beachten! + jeder Besucher benötigt einen zusätzlichen Test (Antigen-Schnell- oder PCR-Test) - Bitte mitbringen!

Dolmetscher/in:

nur bei zwingender medizinischer Notwendigkeit (GGG* - 3G) + jede Person benötigt einen zusätzlichen Test (Antigen-Schnell- oder PCR-Test) - Bitte mitbringen!

     

Besuchsverbot & Geschwisterkinder:

Besuchsverbot für Geschwisterkinder

Besuchsverbot für Geschwisterkinder

Besuchsverbot für Geschwisterkinder

Geschwisterkinder (1 Kind pro Tag) dürfen ab dem 5. Tag des stationären Aufenthaltes der Mutter zu Besuch kommen.

Weitere Hinweise:

AHA & FFP2-Maske

AHA & FFP2-Maske

AHA & FFP2-Maske

AHA & FFP2-Maske

... für die Kinder- und Jugendmedizin

 

Ambulanzzentrum

Notaufnahme

Tagesklinik inkl. ambulanter OP

stationäre Patienten - Kinder- & Jugendmedizin & Kinderchirurgie

Voraussetzungen für Patienten:

GGG* ab 6 Jahren - Schüler gelten während der Schulzeit als getestet, in den Ferien: Test- oder Impfnachweis

-

GGG* - Testnachweis: Antigen-Schnelltest oder CR-Test oder Vorabtestung in der Klinik nach Absprache

GGG* - Testnachweis: PCR-Test oder Vorabtestung in der Klinik nach Absprache

Voraussetzungen für Eltern & Besuchende:

GGG*

-

Jeder benötigt einen Test: Antigen-Schnell- oder PCR-Test.

Jeder benötigt einen Test: Antigen-Schnell- oder PCR-Test.

Ausnahmen:

beide Eltern gleichzeitig nur in Ausnahmesituationen

beide Eltern gleichzeitig nur in Ausnahmesituationen

beide Eltern gleichzeitig nur in Ausnahmesituationen

beide Eltern gleichzeitig nur in Ausnahmesituationen

Begleitperson:

nur ein Elternteil (mit GGG*)

nur ein Elternteil

nur ein Elternteil (mit Test)

nur ein Elternteil (Test)

Mitaufnahme:

-

-

1 Elternteil bei medizinischer Notwendigkeit

1 Elternteil bei medizinischer Notwendigkeit

Anzahl der Besuchenden:

-

-

-

Patienten mit aufgenommener Begleitperson (kein weiterer Besuchender)

Anzahl der Besuchenden:

-

-

-

ohne Mitaufnahme - ein fester Besuchender pro Tag

Besuchsverbot:

Besuchsverbot für Geschwisterkinder

Besuchsverbot für Geschwisterkinder

Besuchsverbot für Geschwisterkinder

Besuchsverbot für Geschwisterkinder

Weitere Hinweise:

AHA & mind. medizinische Maske (Kinder) & FFP2-Maske (Eltern)

AHA & mind. medizinische Maske (Kinder) & FFP2-Maske (Eltern)

AHA & mind. medizinische Maske (Kinder) & FFP2-Maske (Eltern)

AHA & mind. medizinische Maske (Kinder) & FFP2-Maske (Eltern)

  • * = GGG steht für die 3G-Regel. Einlass erhalten Personen, die geimpft, genesen oder getestet (Antigenschnell- oder PCR-Test) sind.
  • * = GGG+ steht für die 3G-PLUS-Regel. Einlass erhalten Personen, die geimpft, genesen oder getestet (PCR-Test) sind.
  • * = GG steht für die 2G-Regel. Einlass erhalten Personen, die geimpft oder genesen sind.
  • * = GG+ steht für die 2G-PLUS-Regel. Einlass erhalten Personen, die geimpft oder genesen und getestet (Antigen-Schnell- oder PCR-Test) sind.

Sonderregelungen

Sonderregelungen gelten unabhängig weiter:

  • Für COVID-Patienten auf der Normal- oder Intensivstation besteht grundsätzlich weiterhin ein Besuchsverbot; eine abweichende Einzelfallentscheidung ist möglich.
  • Eingeschränkte Besuche auf den Intensivstationen sind möglich, ABER keine Besuche auf COVID-Intensivstationen
  • Gesonderte Regelungen für die Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben » Geburtshilfe & Kinder- und Jugendmedizin.

Das gilt es zu beachten » Die 2G-Regel!

Voraussetzung für den Einlass der Besuchenden ist die Einhaltung der 2G-Regel. Diese muss bei jedem Besuch erneut nachgewiesen werden.

Das heißt, folgende Personen haben Zutritt:

  • G - GEIMPFT = Vollständig geimpfte Personen
    Vorlage des Impfausweis, 2 Impfungen, mind. 14 Tage zurückliegend
  • G - GENESEN = Genesene Personen
    Vorlage des positiven PCR-Test > 28 Tage aber < 6 Monate ODER
    Vorlage des positiven PCR-Test > 6 Monate + 1. Impfung ODER
    Vorlage des positiven PCR-Test und Genesungsnachweis

Besuchende - wenn nicht geimpft und nicht genesen - mit einem negativen Testergebniss können aktuell leider nicht in das Klinikum eingelassen werden.

Einlasskontrolle & Onlineanmeldung

Bei der Anmeldung, bzw. in der Einlasskontrolle nehmen wir die Personalien von Besuchenden, Gästen und z.B. auch Lieferanten auf und fragen z.B.: Wann und wer besucht werden soll? Wir fragen nach dem Vor- und Nachnamen, dem Geburtsdatum, sowie nach Symptomen einer Infektion, sowie Ihrem aktuellen eigenen Status als geimpfte, genese oder getestete Person - wir benötigen diese Daten um einschätzen zu können, ob ein Besuch, bzw. Zutritt zu unserem Haus möglich ist oder nicht. Und um im Infektionsfall eine spätere Nachverfolgung möglich zu machen.

Für alle Gebäude und Standorte (also die Krankenhäuser in Kriegshaber und in Haunstetten, sowie die Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben) können Besuchende die Daten bereits vor ihrem Besuch online erfassen und die Fragen beantworten.

So geht es:

Nach Eingabe der Daten erhalten die Besuchenden einen eigenen QR-Code (digital und als E-Mail), den sie bitte in der Einlasskontrolle vorzeigen. Bitte beachten Sie, dass dieser QR-Code nur einmal gültig ist. Das heißt, Besuchende müssen sich für jeden Besuch neu anmelden, da sich die in der Selbstauskunft angegebenen Daten jederzeit ändern können. Bitte beachten Sie auch, dass eine Onlineanmeldung nicht den Einlass garantiert.

Hier geht zur Onlineanmeldung:

Onlineanmeldung

 

Das Video zeigt wie es geht:

Externer Inhalt - YouTube Video

An dieser Stelle finden Sie Inhalte eines Drittanbieters, die Sie mit einem Klick anzeigen lassen können.

Mit dem Laden des Videos können personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

BESUCHENDE - ohne Onlineanmeldung

Besuchende, denen es nicht möglich ist ihren Besuch online anzumelden, werden in der Einlasskontrolle durch die Mitarbeitenden des Klinikums registriert - auch hier fragen die Mitarbeitenden die Daten ab. Dies kann zu Verzögerungen im Betriebsablauf und längeren Wartezeiten führen.

Datenschutzerklärung | im Rahmen eines Besuches

Die Erklärung rund um den Datenschutz im Rahmen eines Besuches im Universitätsklinikum Augsburg kann hier abgerufen werden.

Wartezeit

Bitte beachten Sie, dass es bei der Eingangskontrolle zu längeren Wartezeiten kommen kann. Helfen Sie mit, die Wartezeiten in der Einlasskontrolle zu verkürzen, indem Sie sich vorab online anmelden/registrieren und so Ihre Daten den Mitarbeitenden am Einlass digital zur Verfügung gestellt werden können und indem Sie Ihre Besuchsstunde nicht nur am Nachmittag (ab 14 Uhr), sondern auch mal am frühen Abend (bis 19 Uhr) planen.

Aufnahmeroutine für Patienten

Nach der Einlasskontrolle beginnt die Aufnahmeroutine. In den Patientenaufnahmen in den Eingangsbereichen - in der Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben finden Sie diese im Ambulanzzentrum - findet die administrative Aufnahme statt. Bitte ziehen Sie dazu an den Automaten eine sogenannte Wartemarke und warten Sie bis Ihre Nummer am Bildschirm angezeigt wird und sich der oder die nächste freie Mitarbeiterin um Ihr Anliegen kümmern kann. In der Patientenaufnahme erfassen unsere Mitarbeiterinnen alle wichtigen Daten elektronisch, schließen einen Behandlungsvertrag mit Ihnen ab und lesen z.B. Ihre Kranken-Versicherungskarte ein und geben Ihnen für die weitere Behandlung notwendigen Unterlagen an die Hand. Ihre Daten werden persönlich und vertraulich erfasst. Sie werden ausschließlich verwendet, um sicherzustellen, dass Ihre individuelle Behandlung fachgerecht abläuft.

Erst nach erfolgter administrative Aufnahme können Sie zu Ihrem Termin in den Ambulanzen, den Sprechstunden bzw. auf die jeweilige Station gehen. Bitte planen Sie daher im Vorfeld Ihres Termins ein bisschen Zeit ein - einerseits für die Coronabedingte Einlasskontrolle mit Anmeldung, andererseits für die Patientenaufnahme.

Bitte beachten Sie folgende Besonderheit in der Kinderklinik Augsburg | Mutter-Kind-Zentrum Schwaben: Patienten der Kinderonkologie und Schwangere gehen direkt nach der Einlasskontrolle zu Ihren Terminen in das Kinderkrebszentrum oder die Schwangerenambulanz - eine Aufnahme über das Ambulanzzentrum ist in diesen Fällen nicht notwendig.

Weitere Hinweise » Die AHA-L-Regel!

Bitte beachten Sie, dass auf dem gesamten Gelände und in den Gebäuden des Universitätsklinikums Augsburg die Pflicht zum Tragen einer Maske besteht (für Besuchende: FFP-2-Maske) – bitte halten Sie trotz der Lockerungen Abstand zu einander, waschen und desinfizieren Sie sich die Hände und lüften Sie die Räume, in denen Sie sich aufhalten regelmäßig.

Weitere Hinweise » Besuch im Patientenzimmer

Bitte beachten Sie, dass nur ein Besuchender zur gleichen Zeit in einem Patientenzimmer erlaubt ist. Bitte sprechen Sie sich daher mit dem Patienten, sowie dem Zimmernachbarn, bzw. der Zimmernachbarin und deren Besuchende hinsichtlich der Besuchszeiten ab. Darüber hinaus dürfen Besuchende sich nicht auf die Betten setzen, um den Abstand von mind. 1,5 Metern einzuhalten!

  • Nur ein Besucher pro Zimmer, zur gleichen Zeit!
  • Nicht auf den Betten sitzen (Abstand einhalten)!

Zutritt verboten

Weiterhin ist - zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeitenden - Besuchern das Betreten des Universitätsklinikums nicht möglich, wenn:

  • Sie in den letzten 7 Tagen Fieber, Husten, Atemnot oder andere Symptome einer Atemwegserkrankung, oder einen Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns hatten,
  • Ihnen vom Gesundheitsamt Quarantäne verordnet wurde.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis!

Kontakt halten durch Telefon und WLAN

Weil Besuche derzeit nur sehr eingeschränkt möglich sind, ist der regelmäßiger Kontakt, z.B. über das Internet oder das Telefon zu unseren Patientinnen und Patienten im Klinikum sehr wichtig - er macht Mut, lenkt ab oder trägt bei einem längeren Aufenthalt häufig selbst zur Genesung bei. Aus diesem Grund ist das Telefonieren (im Inland) und WLAN für unsere Patienten gratis.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 23.11.2021

Karte ausblenden