Projekt PräFo

Prävention von Belastungen bei formalisierter Arbeit in Dienst und technischer Entwicklung 

Teilprojekt: Prävention von Belastungen bei formalisierter Arbeit in der stationären Krankenpflege
Projektdauer: 36 Monate
Projektlaufzeit: 01.11.2015 - 30.04.2019


Projektförderung:

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung

 
Verbundpartner:

  • Universität Augsburg
  • ISF München
  • Maurer & Treutner GmbH & Co. KG

Hompage: www.arbeit-form-zukunft.de

Ansprechpartnerin: Martina Patz, M.A.
Telefon: 0821/400-4421
E-Mail: martina.patz@uk-augsburg.de 

Hintergrund
 

  • Arbeitshandeln in der Krankenpflege unter der Bedingung der Formalisierung
  • Entstehung eines Spannungsfeldes, das gute Arbeit erschwert
  • Belastung der Beschäftigten und Gefährdung ihrer Gesundheit
  • Untersuchung der Belastungskonstellationen und Erarbeitung von Gestaltungsmaßnahmen

Untersuchung: Fallstudien

  • Experteninterviews: Vorstandsbereiche, Zentrumsmanagement, Stabsstellen, Personalrat, u.a.
  • Begleitungen und Begehung von/mit Beschäftigten: Stationsleitungen, Pflegekräfte, Mitarbeiter des Tranksportdienstes Gestaltungsmaßnahmen:
  • Interpretation der Ergebnisse und Veränderungsvorschläge zur Arbeitsgestaltung durch die Beschäftigten im Zuge von Workshops (Partizipatives Präventionsmanagement)
  • Entwicklung neuer Elemente im Qualitätsmanagement jenseits von Formalisierung (Experten- und vertrauensbasiertes Qualitätsmanagement)

Aus aktuellem Anlass | Wichtige Information

Aktuell finden Sie auf unserer Sonderseite unsere Informationen für Patienten, Angehörige, Besucher und die interessierte Bevölkerung zu folgendem Thema:

Neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2),
dass die Lungenerkrankung COVID-19 auslöst

Bitte beachten Sie, dass sich die Situation sehr dynamisch entwickelt. Somit können sich auch Informationen schnell verändern und Maßnahmen müssen angepasst werden. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand. Klicken Sie auf »Mehr erfahren«, um auf die Sonderseite zu gelangen. Schließen Sie diese Meldung, um auf die von Ihnen ausgewähle Seite zu gelangen.

Mehr erfahren
Karte ausblenden